Automotive
Cluster
Ostdeutsch­land

Neuigkeiten

 

Über Uns

Wir vom Automotive Cluster Ostdeutschland unterstützen, zusammen mit den Landesinitiativen, die Automobilindustrie bei ihrer nachhaltigen Entwicklung. Unter unseren Leitthemen Digitalisierung, Elektromobilität, Flexibilisierung und der Mensch vernetzen wir Automobilhersteller, Zulieferer, Dienstleister, Forschungsinstitute, Verbände und Institutionen.

Mehr erfahren

Veranstaltungen

Jetzt für unsere Fachveranstaltungen online anmelden.

Kongress

ACOD Kongress 2023

am 13. September bei Porsche in Leipzig

 

MEHR ERFAHREN

Unsere Kompetenzcluster

Mittels einer engen Verzahnung der technischen Hochschulen, wissenschaftlichen Institute, der OEM-Werke und innovativen Zulieferer schaffen die Kompetenzclusteraktivitäten des Automotive Cluster Ostdeutschland ACOD beste Voraussetzungen, um eine beständige und erfolgreiche Umsetzung von Zukunftstechnologien in Ostdeutschland zu gewährleisten. Deshalb sind die Kompetenzcluster bereits seit dem Jahr 2008 integraler Bestandteil der Arbeit des ACOD - zeigen Entwicklungen auf und treiben Trends und Forschungen voran.

Aktuell ist der ACOD in folgenden Kompetenzclustern aktiv:

Projekte

Projekt

MoLeWa "Mobilität -
Leipzig im Wandel"

Das Projekt MoLeWa ist eines von bundesweit 27 weiteren Netzwerken, gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz. Unser Ziel ist es, die Entwicklung und Umsetzung einer regionalen Transformationsstrategie für die Automobilindustrie mit ihren Partnern im Zuliefer- und Dienstleistungsbereich zu schaffen.

Weiter

Aus- und Weiterbildung 4.0

Qualifizierung und Weiterbildung bieten eine Fülle an neuen Herausforderungen, die die Unternehmen zunehmend belasten und zu stetig anwachsenden Aufwendungen führen. Zu diesen neuen Herausforderungen gehören:

  • zunächst der äußerst angespannte Arbeitsmarkt (Eingangsqualifikationen von Bewerbern, Fachkräftemangel, demographischer Wandel),
  • neue Anforderungen zum lebenslangen Lernen durch neue Muster der Lebensarbeitszeit und generell zum Qualifikations-Update in immer kürzeren Zeiträumen,
  • in der Automobilindustrie zusätzlich die steigenden Anforderungen aus Produkt und Prozess (Komplexität, Flexibilität, Innovationstempo durch steigende Produktvielfalt bei jeweils kleineren Marktsegmenten und kürzeren Lebenszyklen),
  • Innovationen von Kompetenzträgern außerhalb der Automobilbranche (Digitalisierung), die das Potential zu deutlichen Veränderungen der gesamten Geschäftsprozesse haben,
  • und schließlich die Entwicklung neuer Strukturen der automobilen Wertschöpfung, die aus verändertem Kundenverhalten, neuen Mobilitätskonzepten, der wachsenden Bedeutung von Informations- und Kommunikationstechnologien, der Entwicklung neuer Wettbewerber u.a. resultieren könnten.

Diese Vielzahl an Entwicklungen beeinflusst die Mitarbeiter und Führungskräfte der Unternehmen intensiv und verändert ihre unmittelbare Arbeitswelt. Der länderübergreifende Kompetenzcluster gibt Anregungen und Hilfestellungen für Unternehmen, insbesondere der Automobilindustrie, durch:

  • Informationen zu aktuellen Qualifizierungs- und Weiterbildungsoptionen
  • Best practice-Beispiele
  • Einsatz neuer Bildungstechnologien
  • Anregungen für modulare Qualifikationsbausteine.

Ausbildungsperspektive
Automobil 4.0

Die Automobilindustrie bietet jungen Menschen spannende berufliche Perspektiven. Herausforderungen wie alternative Antriebe, Leichtbau, vernetztes und autonomes Fahren sowie Digitalisierung in der Produktion offerieren Chancen, nicht nur bei den Herstellern von Fahrzeugen, sondern ebenso bei den zahlreichen Zulieferern der Branche. Deshalb unterstützt der ACOD Unternehmen bei der strategischen Ausrichtung ihres Ausbildungsmarketings.

WEITER

Interaktive Landkarte "Lern- und Experimentierorte"

In Lern- und Experimentierorten halten sich häufig technologieaffine junge Menschen auf und beschäftigen sich mit berufsrelevanten Tätigkeiten.
Unsere interaktive Landkarte verortet derzeit insgesamt 63 Lern- und Experimentierorte in Sachsen, Sachsen- Anhalt und Thüringen. Akteure der dualen Ausbildung können mittels dieser Landkarte regionale Lern- und Experimentierorte finden und diese für Maßnahmen im eigenen Berufemarketing 4.0 nutzen. Ausbilder:innen können neue Lerninhalte und Lernquellen kennenlernen, welche möglicherweise zum eigenen Betrieb passen, die Ressourcen und Ideen der Do-it-yourself-community (DIY) aufgreifen und für die eigene Azubigewinnung einsetzen.

WEITER

Information

Sie möchten sich an einem oder mehreren Projekt(en) und/ oder Kompetenzcluster(n) des ACOD aktiv beteiligen? Senden Sie uns bitte eine kurze E-Mail mit Ihren Kontaktdaten und dem für Sie relevanten Projekt und/ oder Kompetenzcluster oder setzen Sie sich telefonisch mit uns in Verbindung.

Kontakt

Tel.: +49 (0) 341 / 3038 2535
E-Mail: info@acod.de