Automotive
Cluster
Ostdeutsch­land

ACOD Kongress 2021 und Mitteldeutsches Logistikforum in der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen in Dresden

Unter dem Titel "Automobilindustrie in der Transformation" findet am 1. September 2021 der jährliche ACOD Branchenkongress zusammen mit dem Mitteldeutschen Logistikforum in der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen in Dresden statt.

Wie immer wollen wir anhand konkreter betrieblicher Erfahrungen einen direkten Austausch mit Entscheidungsträgern von OEMs, Zulieferern und Forschern schaffen. Besonderes Highlight ist die OEM-Werkleiterrunde mit Hans-Peter Kemser - BMW Group Werk Leipzig, Gerd Rupp - Porsche Leipzig GmbH, Dr. Stefan Loth - Volkswagen Sachsen GmbH und Dr. Markus Keicher - Mercedes-Benz Werk Ludwigsfelde GmbH.

Nicht zuletzt aufgrund der Fülle von Themen wird es am Nachmittag drei parallele Sessions mit OEMs, Zulieferunternehmen und Forschungsinstituten geben zu den Themenbereichen "Antriebssysteme/ Elektromobilität", "Der Mensch" und "Logistik". Dabei bieten wir allen Teilnehmenden die Möglichkeit, mit Branchenkennern und Leitunternehmen über relevante Lösungen und Technologien ins Gespräch zu kommen, denn kaum eine Branche unterliegt zeitgleich so vielen Herausforderungen wie der Automobilsektor. Und gleichzeitig besitzt kaum eine Branche eine solch enorme Relevanz für die wirtschaftliche Prosperität Ostdeutschlands.

Global wirksame Megatrends und sich rapide verändernde Markt- und Wettbewerbsbedingungen verlangen von Unternehmen ein hohes Maß an Flexibilität. Die Mobilität der Zukunft ist vielfältiger, schadstoffärmer, intelligenter und digital vernetzt. Dabei stellen kürzere Entwicklungszyklen für komplexe Systeme Hersteller und Zulieferer vor enorme Herausforderungen. Welche Entscheidungen treffen Sie als Verantwortlicher, um die Weichen Ihres Unternehmens auf Zukunft zu stellen? Was braucht es, damit der Wandel gelingt? Wo geht es lang in den ostdeutschen Standorten der Automobilhersteller im Jahr 2022?

Sich gewinnbringend mit der Zukunft auseinandersetzen: Hierfür wollen wir vom ACOD Ihnen mit diesem zentralen Event der ostdeutschen Automobilindustrie eine interessante und effektive Plattform bieten und würden uns freuen, Sie am 1. September 2021 in Dresden begrüßen zu dürfen!

Wir empfehlen Ihnen eine frühzeitige Buchung.

Wir danken unseren Sponsoren für ihre Unterstützung!

CMS Hasche Sigle ist eine der führenden wirtschaftsberatenden Anwaltssozietäten in Deutschland, auch für die Automobilindustrie. Im räumlichen Tätigkeitsbereich des ACOD verfügt CMS über Büros in Leipzig und Berlin.

Erfahren Sie Näheres: www.cms.law

Dr. Anja Schöder
Rechtsanwältin
CMS Hasche Sigle
Augustusplatz 9, 04109 Leipzig
Tel.: +49 341 21672 122
Mail: anja.schoeder@cms-hs.com

Die globale EY-Organisation ist einer der Marktführer in der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Transaktionsberatung und Managementberatung.

Mit unserer Erfahrung, unserem Wissen und unseren Leistungen stärken wir weltweit das Vertrauen in die Wirtschaft und die Finanzmärkte. Unser Ziel ist es, Dinge voranzubringen und entscheidend besser zu machen - unser Anspruch „Building a better working world“.

Michael Bätz
Wirtschaftsprüfer, Partner & Leiter der Niederlassungen Leipzig
Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Grimmaische Str. 25, 04109 Leipzig

Tel.: +49 ...
Mail: name@xyz.de

„Weil Flexibilität in Produktion und Logistik einfach sein muss“:
FORMHAND ist ein junges Maschinenbauunternehmen, das sich die Entwicklung, die Fertigung und den Vertrieb von intelligenten Handhabungslösungen zum Ziel gesetzt hat. Die FORMHAND-Technologie kombiniert universelle, Granulat-gefüllte Greifkissen mit einem elektrisch erzeugten Volumenstrom und ersetzt damit starre Handhabungslösungen. Die anpassungsfähigen Greifkissen von FORMHAND eröffnen ein enormes Potential für flexible und effiziente Prozesse in Produktion und Logistik.

Dr.-Ing. Christian Löchte
c.loechte@formhand.de
0531-79389630

FORMHAND Automation GmbH
Arndtstr. 1-5, DE-38118 Braunschweig

Leadec ist der global führende Servicespezialist entlang des gesamten Lebenszyklus der Fabrik und der dazugehörigen Infrastruktur. Wir begleiten seit fast 60 Jahren unsere Kunden aus der Fertigungsindustrie: Von der Planung, Installation und Automatisierung bis zum Betrieb der Fabriken und der Gebäude. 

Leadec Holding BV & Co. KG
Meitnerstraße 11
70563 Stuttgart
Tel. +49 711 7841-0
Fax. +49 711 7841-160
info@leadec-services.com
www.leadec-services.com

Die Lyric Automation Germany GmbH ist auf die Entwicklung und Herstellung sowie den Vertrieb und Service von Montage- und Testanlagen für EV-Batterien spezialisiert. Als Tochter der Guangdong Lyric Robot Automation verantworten wir die strategische und operative Geschäftstätigkeit in Europa.

Lyric Automation Germany GmbH LinkedIn-Profil: https://www.linkedin.com/company/lyric-automation-germany-gmbh
Lyric Automation Germany GmbH Webseite: http://www.lyric-automation.de/

MTM – TIME TO WIN

Die MTM ASSOCIATION e. V. ist einer der führenden Industrieverbände im Industrial Engineering und hat mit Beratung, Software, Ausbildung und F&E eine Alleinstellung im Markt. Satzungsgemäßer Auftrag ist die Verbreitung der Prozesssprache MTM (Methods-Time Measurement), der internationale Methodenstandard zur Gestaltung menschlicher Arbeit.

Mehr auf www.mtm.org

MTM ASSOCIATION e.V.
Deutsche MTM-Gesellschaft Industrie- und Wirtschaftsberatung mbH
Oskarstraße 18, 01219 Dresden
Tel: +49 351 26999-0
Fax: +49 351 26999-10
E-Mail: contact@mtm.org

Q CELLS bietet maßgeschneiderte Lösungen für saubere Energieversorgung: von Solaranlagen, über Stromverträge bis hin zu Contracting-Lösungen.

Petra Schmigalle
Gebietsverkaufsleiterin
Hanwha Q CELLS GmbH
Tel.: +49 172 2054779
Mail: P.Schmigalle@q-cells.com

Sonnenallee 17 - 21, 06766 Bitterfeld-Wolfen
Tel.: +49 3494 66990
Mail: energiedienstleistung@q-cells.com
www.q-cells.de

Die RedAnts CarSystems GmbH Leipzig (Sachsen) ist Ihr Ansprechpartner für spezielle Nacharbeiten an Bauteilen, die Prüfung von Oberflächen nach Spezifikation, Metallprüfungen und Karosserierohbau (Stahl und Aluminium), Engineering, Colour Matching sowie Lack Spotrepair und Dellentechnik.

RedAnts CarSystems GmbH
Poststraße 17, 04158 Leipzig

Tel.: 0341 / 60249 524
Fax.: 0341 / 60249 525
Mail: leipzig@redants.de
www.redants-carsystems.de

 

SIGMA bietet verschiedene AutoID Lösungen wie RFID, Lokalisierung & Spracherkennung für Produktion, Logistik & Supply Chain.

SIGMA Gesellschaft für Systementwicklung und Datenverarbeitung mbH
Am Erlenwald 13, 09128 Chemnitz
Tel: +49 371 2371-117
Mail: viktor.wagner@sigma-chemnitz.de

www.sigma-chemnitz.de

Durch von Rundstedt werden Unternehmen und ihre Beschäftigten in anspruchsvollen Veränderungsprozessen unterstützt, die Markt und Technologie herausfordern. Das Leistungsportfolio umfasst Transformationskonzepte, neue Wege der Gewinnung und Bindung von Fachkräften, Integration von Qualifizierung und Coaching sowie Perspektivberatung.

www.rundstedt.de

Susanne Voltmer
Senior HR Beraterin

v. Rundstedt & Partner GmbH

Kurfürstendamm 170 | 10707 Berlin
Tel.: +49 3031102443
Mail: Voltmer@rundstedt.de

Ausstellungs- und Sponsoringmöglichkeiten

Im Rahmen der begleitenden Fachausstellung können Sie auf Ihre wegweisenden Produkte und Innovationen aufmerksam machen. Die Fachausstellung befindet sich im Networking-Bereich der Veranstaltung und ist für alle Teilnehmer leicht zugänglich und gut sichtbar.

IHR KONTAKT
Iris Meier
Projektmanagerin
Tel.: 0341 3038 2535
E-Mail: info@acod.de

 

Review zum ACOD Kongress + Mitteldeutsches Logistikforum 2020

 

(v. l.) Dr. Jens Katzek (Geschäftsführer, ACOD GmbH), Klaus-Dieter Bugiel (Leiter der Geschäftsstelle, Netzwerk Logistik Mitteldeutschland), Gerd Rupp (Vorsitzender der Geschäftsführung, Porsche Leipzig GmbH) und Michael Kretschmer (Ministerpräsident Sachsen, CDU), Foto © Nadine Schenker (ACOD)

"Der Kongress hat erneut eine Vielzahl von Eindrücken hinterlassen. Zum einen hat man gemerkt, wie sehr alle darauf gewartet haben, sich endlich wieder persönlich austauschen zu können. Videokonferenzen sind hilfreich - sie ersetzen aber nicht den persönlichen Austausch. Zum zweiten hat die Runde der OEM-Werkleiter wichtige positive Signale für den Wiederanlauf nach dem Shutdown gegeben. In Zeiten der Krise darf man solche emotionalen Signale nicht unterschätzen. Und zu guter Letzt hat es sich gezeigt, dass die inhaltliche Erweiterung, um den Bereich Logistik, für alle Beteiligten von starkem Interesse war. Wir sind sehr froh, mit dem Netzwerk Logistik Mitteldeutschland hierfür einen kompetenten und verlässlichen Partner gefunden zu haben", resümiert Dr. Jens Katzek, Geschäftsführer des ACOD.

+49
Bitte rechnen Sie 6 plus 6.