Automotive
Cluster
Ostdeutsch­land

Aktuelles

Zum Archiv

CMS Hasche Sigle: Annahmeverzugslohn: Stufenweise Wiedereingliederung als ordnungsgemäßes Angebot der Arbeitsleistung?

Das Bundesarbeitsgericht hatte sich im Jahre 2017 mit dem Anspruch auf Annahmeverzugslohn zu beschäftigen. Der Grundsatz: „Ohne Arbeit kein Lohn“ gilt im Arbeitsrecht ausnahmsweise nicht, wenn sich der Arbeitgeber in Bezug auf die Arbeitsleistung des Arbeitnehmers in Annahmeverzug befindet. Voraussetzung ist jedoch, dass der Arbeitnehmer seine Arbeitsleistung ordnungsgemäß anbietet. Aber wann liegt ein ordnungsgemäßes Angebot vor?  

Weiter

Dr Stummer Rhebo
Bildquelle: Rhebo GmbH

Kooperationen und Know-How als Schlüssel zum Erfolg

Die Rhebo GmbH bietet digitale Produkte made in Sachsen. Insbesondere für die Sicherheit und Stabilität automatisierter und hochvernetzter Produktion entwickelt das Unternehmen aus dem Leipziger Westen Lösungen. Neue Investitionen motivieren und erleichtern nächste Schritte. Ein guter Moment innezuhalten und über das bereits Erreichte zu sprechen und Zukunftsprognosen zu wagen. Dr. Frank Stummer erreiche ich telefonisch, denn gerade befindet sich der Rhebo Business Developer auf einer Road Show in der Schweiz.

Weiter

Steinmeier bei BMW
Bildquelle: Dr. Jens Katzek, ACOD

Perspektiven der Berufsausbildung - Steinmeier bei BMW

Mut zu machen in eine Ausbildung zu gehen, „die einen Grundstein für Karriere und Aufstieg legen kann“ – das war eines der Ziele, die Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit seinem Besuch und den Gesprächen mit den jungen Menschen verfolgte.
Unter den mehr als 5.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des BMW Werks haben 726 eine Berufsausbildung im eigenen Haus absolviert bzw. befinden sich noch in der Ausbildung. Bereits in der Berufsausbildung will man dabei auf die tiefgreifenden Veränderungen der Digitalisierung und der damit verbundenen technologischen Transformation einstellen. Einem Thema, dass sich auch der ACOD in seinem JobStarter Projekt verschrieben hat.

Weiter

CMS Hasche Sigle: Mindestlohn: Was wird angerechnet? Was nicht?

Das Bundesarbeitsgericht hatte sich im Jahre 2017 mehrfach mit der Anrechenbarkeit von Lohnbestandteilen auf den Mindestlohn zu beschäftigen. Über eines dieser Urteile möchten wir diesmal hier berichten: Können Leistungszulagen auf den Mindestlohn angerechnet werden? Und was folgt daraus für andere Leistungen des Arbeitgebers wie z.B. Urlaubs- oder Weihnachtsgeld?

Weiter

Fiebig Abschied
Bildquelle: Dr. Jens Katzek, ACOD

"Das kann doch einen Seemann nicht erschüttern!"

Mit diesen Worten verabschiedete sich Prof. Dr. Fiebig - hier bei den Feierlichkeiten mit Hans-Peter Kemser, Werkleiter des BMW Group Werk Leipzig - aus dem ACOD Vorstand. Wir wünschen für zukünftige Projekte stets frischen Wind in den Segeln und bedanken uns für die hervorragende Zusammenarbeit.

Weiter

Denkblase mit Glühbirne

Das Gründerprogramm des SpinLab - The HHL Accelerator

Bis 18.05.2018 können sich interessierte Startups bewerben. Gemeinsam mit renommierten Branchengrößen liegen die Schwerpunkte diesmal auf Energie (Partner VNG Gruppe), Smart City (Leipziger Gruppe), eHealth (AOK PLUS), InsurTech (Insurance Innovation Lab) sowie darin anwendbaren Querschnittstechnologien.

Weiter

Produktion

"Innovation Day" bei Mercedes-Benz Ludwigsfelde

Mercedes-Benz in Lugwigsfelde, der ACOD und die Landesinitiativen laden Sie ein, sich an dem Innovation Day zu beteiligen. Hierbei sollen Ihre Ideen, Vorschläge und Technologien in die Anwendung bei Mercedes-Benz getragen werden.

Weiter

Fachdialog Block 3

Über Bienen und Büffeln

Die großen OEMs in Ostdeutschland setzen in den nächsten Jahren verstärkt auf E-Fahrzeuge. Das bedeutet nicht nur Verdrängung bei OEMs und Zulieferern. Es ergeben sich auch neue Absatzquellen und Kooperationsmöglichkeiten. Das ist das klare Ergebnis des Fachdialogs „Das Elektroauto und die Zulieferindustrie. Herausforderungen und Chancen.“ am 13. März 2018 im BMW Group Werk Leipzig.

Weiter

Abgeschlossenes Forschungsprojekt der Kunststoff-Zentrum in Leipzig - Thermooxidatives Alterungsverhalten von PP und PA 6

Um Aussagen zur Lebensdauererwartung von Kunststoffbauteilen treffen zu können, ist es notwendig das Alterungsverhalten der verwendeten Materialien zu kennen. Vor allem Bauteile, welche im Einsatz eine immer wiederkehrende Wärmebelastung erfahren, werden stark durch thermooxidative Alterungsprozesse beeinflusst.

Weiter

CMS Hasche Sigle: EuGH zu Bereitschaftszeit als   Arbeitszeit vs. Arbeitszeit in der digitalen Arbeitswelt

Die Forderung der IG-Metall nach der 28-Stunden-Woche, digitales Arbeiten und die Förderung flexibler Arbeitszeitmodelle im Koalitionsvertrag zeigen: Freizeit wird immer wichtiger und Arbeitszeit immer flexibler, beides lässt sich aber nicht immer klar voneinander trennen. Eine aktuelle Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs trägt zur Klärung bei, wenn auch nicht unbedingt mit dem gewünschten Ergebnis für Arbeitgeber.

Weiter

Seite 1 von 3