Automotive
Cluster
Ostdeutsch­land

Aktuelles

Zum Archiv

Lassen Sie uns die Zukunft der Mobilität gemeinsam angehen!

"Der Kongress hat erneut eine Vielzahl von Eindrücken hinterlassen. Zum einen hat man gemerkt, wie sehr alle darauf gewartet haben, sich endlich wieder persönlich austauschen zu können. Videokonferenzen sind hilfreich - sie ersetzen aber nicht den persönlichen Austausch. Zum zweiten hat die Runde der OEM-Werkleiter wichtige positive Signale für den Wiederanlauf nach dem Shutdown gegeben. In Zeiten der Krise darf man solche emotionalen Signale nicht unterschätzen. Und zu guter Letzt hat es sich gezeigt, dass die inhaltliche Erweiterung um den Bereich Logistik für alle Beteiligten von starkem Interesse war. Wir sind sehr froh, mit dem Netzwerk Logistik Mitteldeutschland hierfür einen kompetenten und verlässlichen Partner gefunden zu haben", resümiert Dr. Jens Katzek, Geschäftsführer des ACOD.

Weiter

Entwurf des "Arbeitsschutzkontrollgesetz" – Handlungsbedarf für Arbeitgeber nicht nur für die Fleischindustrie

Das Bundeskabinett hat am 29.07.2020 den Entwurf eines Gesetzes zur Verbesserung des Vollzugs im Arbeitsschutz (sog. Arbeitskontrollgesetz) auf den Weg gebracht. Hierdurch sollen einheitliche Regeln zur Kontrolle der Betriebe und zur Unterbringung der Arbeitnehmer festgelegt werden. Auch wenn Anlass der gesetzgeberischen Aktivität die Pandemiefälle in der Fleischindustrie waren, finden ein Großteil der Verschärfungen auf Betriebe aller Branchen Anwendung. Wir erklären, welche neuen Regelungen der Gesetzesentwurf für diese Betriebe enthält und geben einen Ausblick auf die vom Koalitionsausschuss beschlossene Verlängerung des Kurzarbeitergeldes.

Weiter

Foto © Westsächsische Hochschule Zwickau

Mobiles Messsystem zur Erfassung von Fahrzeugschäden

Wissenschaftler an der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ) entwickeln ein automatisiertes Erfassungs- und Dokumentationssystem zur schnelleren Identifizierung von Fahrzeugschäden.

„Dies ist besonders für Betreiber von großen PKW-Logistikplätzen interessant. Vor Auslieferung an Händler oder Endkunden werden die Fahrzeuge auf Schäden untersucht.“, erläutert Ronny Maschke, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der WHZ. Gemeinsam mit der UNIDATA GmbH Rodewisch und FAC Concept Hartmannsdorf entwickelt er ein Messsystem für eine schnellere Erfassung und Dokumentation von Schädigungen an Fahrzeugen.

Weiter

BRANCHENFORUM SACHSEN Energie-Effizienz-Strategie 2020 Energie und Wertschöpfung – in Kreisläufen denken!

Das Branchenforum Sachsen, wird fortgesetzt mit drei Foren zum Thema Energie-Effizienz-Strategie 2020 "Energie und Wertschöpfung – in Kreisläufen denken!"

  • FORUM 2 am 08.09.2020 von 10 bis 12 Uhr "Wertschöpfungspotenziale vernetzter Elektrofahrzeuge"
  • FORUM 3 am 15.09.2020 von 10 bis 12 Uhr "Energieeffiziente Produktion und Logistik"
  • FORUM 4 am 22.09.2020 von 10 bis 12 Uhr "Ressourcen- und Energieeffizienz gemeinsam denken!"

 

Weiter

ACOD Mitglieder forcieren Aufbau von Labor zu Mensch-Roboter-Kollaborationen an Leipziger Berufsschule

Smarte Mensch-Roboter-Teams (Mensch-Roboter-Kollaborationen MRK) kommen verstärkt in der agilen Produktion der Zukunft zum Einsatz, d.h. Mensch und Maschine arbeiten schutzzaunlos Hand in Hand zusammen in einem gemeinsam genutzten Arbeitsraum und bringen ihre spezifischen Fähigkeiten ein.

Gemeinsam mit dem BMW Group Werk Leipzig und der Porsche Leipzig GmbH, hat der Automotive Cluster Ostdeutschland (ACOD) ein Labor zur Veranschaulichung von Mensch-Roboter-Kollaborationen an dem beruflichen Schulzentrum Karl-Heine-Schule in Leipzig aufgebaut und erfolgreich in Betrieb genommen.

Weiter

Bild: Wirtschafts- und Industriekontakte WIK

Recruitingevents in Chemnitz, Zwickau und Leipzig

Gern möchten wir Sie auf die wichtigsten Recruiting- und Karrieremessen für Studenten, Absolventen und Young Professionals aufmerksam machen.

* WIK-Chemnitz Kolloquium Wintersemester am 19.10.2020 in Chemnitz
* Firmenkontaktmesse ZWIK am 04.11.2020 in Zwickau
* Firmenkontaktmesse WIK-Leipzig HTWK am 25.11.2020 Leipzig

Weiter

IT-Trendkongress 2020 – Big Data und KI im Automobil- und Maschinenbau

Die Corona-Krise führt uns noch stärker vor Augen, wie entscheidend eine gut funktionierende und smarte IT ist. Dies gibt zweifelsfrei einen Digitalisierungsschub: Geschäftsprozesse müssen umgestellt werden, kollaborative Arbeitsweisen und agile Methoden werden von der IT getrieben.

Am 10.11.2020 findet der IT-Trendkongress unter dem Motto "Big Data und KI im Automobil und Maschinenbau" in Halle statt. Unternehmen, die planen ihre digitale Strategie auszubauen, wollen wir mit den regionalen kompetenten IT-Spezialisten zusammenbringen.

Dazu haben sich erstmals das Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung Sachsen-Anhalts mit dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau Ost (VDMA), dem Cluster IT Mitteldeutschland und dem Automotive Cluster Ostdeutschland (ACOD) zusammengeschlossen.

Weiter

Start-up PIX VR TRAINING sucht Industriefirmen für Pilotpartnerschaft

Pix VR Training sucht...

mittelständische bis große multinationale Unternehmen aus der Region mit einem höheren Anteil an Facharbeiter*innen. Gestartet werden würde mit einem kleineren Referenzpilotprojekt, das nach Bedarf auch abteilungs- und standortübergreifend ausgeweitet werden kann.

Weiter

EVENT: 9. HYPOS-Dialog am 11. September 2020 in Magdeburg

Der 9. HYPOS-Dialog "Wasserstoff, aber sicher!" beschäftigt sich mit sicherheitsspezifischen Aspekten, die durch die steigenden Einsatzmöglichkeiten von Grünem Wasserstoff in verschiedenen Sektoren entstehen. Dafür stehen aktuelle Forschungsergebnisse aus den HYPOS-Projekten H2-Forschungskaverne, INES und MegaLyseurPlus im Fokus. Beiträge aus verschiedenen Anwendungstechnologien vervollständigen das Veranstaltungsprogramm und zeigen, wie ein sicherer Umgang mit Wasserstoff gelingt. Der HYPOS-Dialog wird in Kooperation zwischen der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und dem HYPOS e.V. umgesetzt.

Weiter

Corona und die Folgen – Wenn Kurzarbeit nicht mehr ausreicht

Während der durch das Coronavirus ausgelösten Pandemie haben viele Unternehmen von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, für den entstandenen Arbeitsausfall Kurzarbeitergeld zu beantragen. Hierdurch konnten Personalkosten gesenkt und Unternehmen vorübergehend wirtschaftlich entlastet werden. Aufgrund des anhaltenden krisenbedingten Auftragsrückgangs bzw. der hierdurch notwendigen Anpassung des Geschäftsmodells ziehen viele Unternehmen mittlerweile einen Personalabbau in Betracht. Wir erklären, was beim Wechsel von Kurzarbeit zum Personalabbau zu beachten ist.

Weiter

Seite 1 von 2