Automotive
Cluster
Ostdeutsch­land

Aktuelles

Zum Archiv
KeyVisual © ACOD/ korkeng - stock.adobe.com

JETZT ANMELDEN! ACOD - Fraunhofer Fachdialog "Resiliente Wertschöpfung | Resilienz in der Automobilproduktion" - 23.6.2022, Leipzig

Im Zuge der COVID-19-Pandemie und des aktuellen Konflikts in der Ukraine wurde die Störanfälligkeit von Liefer- und Wertschöpfungsketten in einer Vielzahl von Branchen erkennbar. Insbesondere die komplexen und hoch optimierten Wertschöpfungsketten in der Automobilindustrie waren/ sind in einem hohen Maße betroffen.

Aus Sicht der angewandten Forschung besteht ein erheblicher Bedarf an Maßnahmen und Werkzeugen zur Adressierung unvorhergesehener Störungen und Ereignisse und damit zur Resilienzsteigerung und Risikominimierung, insbesondere im Kontext der Fertigung und Montage von Komponenten und Systemen für Elektrofahrzeuge sowie der Fahrzeugproduktion einschließlich deren Logistikprozesse. Darüber hinaus gilt es, Arbeitsorganisation und -systeme resilient zu gestalten und die Transformation der Belegschaft proaktiv zu begleiten.

Der Automotive Cluster Ostdeutschland ACOD und die Fraunhofer-Allianz autoMOBILproduktion laden Sie herzlich am 23. Juni 2022 (10:00 - 16:00 Uhr) zum Fachdialog "Resiliente Wertschöpfung | Resilienz in der Automobilproduktion" in die Leipziger VDI GaraGe ein.

In diesem Format präsentieren und diskutieren Experten - aus wissenschaftlichen Einrichtungen, Automobilhersteller, Zulieferunternehmen und Dienstleister der automobilen Wertschöpfungskette - Ideen und Lösungsvorschläge zu den Schwerpunkten:

  • Das Wertschöpfungssystem der Automobilindustrie - Im Spannungsfeld von Innovation und Resilienz
  • Dynamische und resiliente Automatisierung in der Intralogistik für einen fehlertoleranten Produktionsprozess
  • Risikomanagement - Versicherung
  • Resiliente Arbeitsorganisation und -systeme | Workforce Transformation und Qualifikation

Das detaillierte Programm erscheint in Kürze.

Weiter

© ACOD/ rawpixel.com - stock.adobe.com

ACOD Newsletter - Ausgabe 05.2022

Die Mai-Ausgabe des ACOD Newsletters ist erschienen.

Lesen Sie hier aktuelle Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem ACOD Netzwerk und der Automobilbranche...

Weiter

"Vertrauensurlaub" – Chancen und Herausforderungen eines neuen HR-Trends

Für eine erfolgreiche Mitarbeitergewinnung und -bindung werden in der Arbeitswelt 4.0 fortwährend neue Ideen und Konzepte entwickelt, um dem Wunsch der Beschäftigten nach mehr Selbstbestimmung und Flexibilität im Arbeitsleben nachzukommen. Ein aktueller Trend ist der sogenannte "Vertrauensurlaub", auf den nicht nur Start-Ups, sondern zunehmend auch klassische Unternehmen setzen. Wir zeigen in diesem Beitrag, was dabei zu beachten ist.

Weiter

ifm - Track and Trace Gates: Warenströme wirksam im Blick

Das ifm Track and Trace Gate ist die Komplettlösung für automatisierte und transparente Logistikprozesse am Warenein- und -ausgang. Dank der direkten Übermittlung aller Warenströme in die IT-Ebene kann die Verzahnung von Produktion, Lagerbestand und Lieferanten effizienter gestaltet werden denn je.

Weiter

Produktions-Klima im Fokus

+++ Automobilnetzwerk Ostdeutschland diskutiert am 27. April mit Fachexperten über „CO2-freie und Ressourceneffiziente Produktion“ +++ Sächsischer Staatsminister für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft sieht die ostdeutschen Automobilproduzenten und deren Partner als Treiber für klimaneutrale Produktionsprozesse der Zukunft +++

Der Automotive Cluster Ostdeutschland e.V. (ACOD) berät mit Fachexperten der ostdeutschen Automobil- und Zulieferindustrie mit dem Ziel künftiger klimaneutraler Prozesse in allen Herstellungsphasen eines Fahrzeugs...

Weiter

Porsche stellt im Werk Leipzig Ressourceneffizienz in den Fokus

Das Porsche-Werk in Leipzig hat den weltweit begangenen „Earth Day“ am 22. April zum Anlass genommen, das Thema Ressourceneffizienz in den Fokus zu stellen. Der Sportwagenhersteller lud dabei seine Belegschaft ein, sich für den Klimaschutz zu engagieren. Der Earth Day entstand in den 1970er Jahren in den USA aus einer Studentenbewegung und gibt jährlich das Leitmotiv für vielfältige Aktionen rund um den Umwelt- und Klimaschutz.

"Wir bekennen uns zum Pariser Klimaabkommen und setzen uns darüber hinaus ambitionierte Ziele", sagt Albrecht Reimold, Vorstand Produktion und Logistik der Porsche AG sowie Pate für die Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens. "Konkret soll Porsche in 2030 über die gesamte Wertschöpfungskette und den Lebenszyklus der neu verkauften Fahrzeuge hinweg bilanziell CO2-neutral sein. Der Anteil aller Porsche-Neufahrzeuge mit einem vollelektrischen Antrieb soll in 2030 bei mehr als 80 Prozent liegen. Wir sind ein Pionier nachhaltiger Mobilität und denken Elektromobilität ganzheitlich."

Weiter

© ACOD/ rawpixel.com - stock.adobe.com

ACOD Newsletter - Ausgabe 04.2022

Die April-Ausgabe des ACOD Newsletters ist erschienen.

Lesen Sie hier aktuelle Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem ACOD Netzwerk und der Automobilbranche...

Weiter

IZB 2022 - Aussteller des ACOD Gemeinschaftsstands: Brainware Solutions GmbH

Brainware Solutions GmbH ist Dienstleister im Bereich der Automatisierung, Prüftechnik und Sondermaschinenbau. Mit der jahrelangen Kompetenz und einer ausgereiften intelligenten Bildverarbeitungslösung gehört das Unternehmen heute zu den Komplettanbietern im Bereich der Montage- und Prüftechnik im Automotive-Sektor.

 

Weiter

Sprache und Sprachrisiko im Arbeitsrecht – Rechtliche Herausforderungen bei der Einstellung sprachunkundiger Mitarbeitender

Derzeit möchten viele Unternehmen geflüchteten Menschen helfen, indem sie ihnen Arbeitsplätze anbieten. Aufgrund des Fachkräftemangels wird dabei auch erwogen, Menschen einzustellen, die (jedenfalls aktuell) weder Deutsch noch Englisch sprechen. Welche arbeitsrechtlichen Herausforderungen hiermit verbunden sind und wie Unternehmen diesen begegnen können, lesen Sie in diesem Beitrag.

Weiter

Menschen aus der Krise führen.

Wie sollten sich Führungskräfte auf neue Herausforderungen einstellen, um Unternehmen und Mitarbeiter:innen erfolgreich aus Krisen führen können? Die Global Power GmbH und ihr Partner Peter E. Kraska, ehemaliger Generalstabsoffizier und Unternehmensberater, bieten einen Impulsvortrag zu diesem Thema an. Peter E. Kraska wird hierzu mit Ihnen in einen individuellen Gedankenaustausch treten und Ihre Fragen beantworten.

  • Wann? Dienstag, 24. Mai 2022 von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr
  • Wo? Global Power GmbH, Oberweg 51, 98693 Ilmenau

Die Plätze sind begrenzt. Melden Sie sich daher bitte rechtzeitig bis zum 17. Mai 2022 unter folgender E-Mail-Adresse an: info@globalpower.gp.

Ihre Teilnahme ist kostenfrei.

 

Weiter

Seite 1 von 13