Automotive
Cluster
Ostdeutsch­land

Aktuelles

Zum Archiv

Menschen aus der Krise führen.

Wie sollten sich Führungskräfte auf neue Herausforderungen einstellen, um Unternehmen und Mitarbeiter:innen erfolgreich aus Krisen führen können? Die Global Power GmbH und ihr Partner Peter E. Kraska, ehemaliger Generalstabsoffizier und Unternehmensberater, bieten einen Impulsvortrag zu diesem Thema an. Peter E. Kraska wird hierzu mit Ihnen in einen individuellen Gedankenaustausch treten und Ihre Fragen beantworten.

  • Wann? Dienstag, 24. Mai 2022 von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr
  • Wo? Global Power GmbH, Oberweg 51, 98693 Ilmenau

Die Plätze sind begrenzt. Melden Sie sich daher bitte rechtzeitig bis zum 17. Mai 2022 unter folgender E-Mail-Adresse an: info@globalpower.gp.

Ihre Teilnahme ist kostenfrei.

 

Weiter

ifm - Intelligente Überwachung und Optimierung von Fertigungsprozessen

Der SmartLimitWatcher, als intelligentes Tool der moneo DataScience Toolbox, dient der permanen­ten, zeit- und zustandsabhängigen Überwachung einer kritischen Prozessgröße (Zielvariable) in Bezug auf die Produktionsqualität oder den Anlagenzustand.

Weiter

Helfen Sie uns mit Ihrer Teilnahme an der Umfrage zu KI in ostdeutschen Unternehmen und gewinnen Sie tolle Preise!

Regionen wie der Saalekreis, Westsachsen, Bitterfeld und das Mitteldeutsche Kohlerevier stehen vor einem bedeutenden Umbruch. Die Energiewende und der massive Ausbau der Elektromobilität sind für weite Teile des wirtschaftlichen Sektors in der Region zentrale Fragen der Zukunft. Der damit einhergehende Transformationsprozess umfasst Prozesse, Organisation und Kultur der Unternehmen, wie deren grundsätzliche strategische Ausrichtung. Die Wettbewerbsfähigkeit steht auf dem Spiel! 

Dazu bitten wir um Ihre Teilnahme an einer Umfrage zu Ihrer aktuellen Situation bezüglich der Arbeitsorganisation und der Prozessgestaltung sowie des Datenmanagements und des Erfahrungsstandes im Zusammenhang mit KI-basierten Technologien.  

Die Beantwortung der Umfrage dauert etwa 15 Minuten. Ihre Angaben werden streng vertraulich behandelt und gehen anonym in die Gesamtauswertung ein, Rückschlüsse auf Einzelpersonen oder Unternehmen sind nicht möglich. Die Ergebnisse der Befragung sind der Grundstein für die Entwicklung nachhaltiger Umsetzungsstrategien für den menschenzentrierten Einsatz von KI.    

Hier geht es direkt zur Befragung (Link) 

Bei Fragen oder Interesse an dem Projekt K-M-I stehen wir Ihnen gern zu Verfügung. 

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung und wünschen für die Zukunft alles Gute.  

Weiter

Wir machen Ihr Unternehmen fit für KI

Künstliche Intelligenz ist als Top-Thema in der IT-Branche heutzutage nicht mehr wegzudenken. Doch oft fällt der Einstieg und die Umsetzung praktischer KI-Anwendungen im eigenen Unternehmen schwer: Wo fängt man an? Welche KI-Technologien kommen für mein Unternehmen in Frage?

Wir wollen Ihnen unter die Arme greifen und Sie beim Zugang zur Künstlichen Intelligenz unterstützen.

Das ScaDS.AI Dresden/Leipzig und das Institut für Angewandte Informatik (InfAI) e.V. stellen gemeinsam ein Team aus fachkundigen Data Scientists bereit, das sich den Herausforderungen Ihres Unternehmens widmet.

Weiter

KeyVisual © ACOD/ Tierney - stock.adobe.com

JETZT ANMELDEN! ACOD Fachdialog "CO2-freie Produktion | Ressourceneffiziente Produktion" am 27.4.2022

Wie lässt sich eine CO2-freie und ressourceneffiziente Produktion erreichen?

Klimaneutralität der EU bis 2050 - dieses ambitionierte Ziel hat sich die Europäische Union gesetzt. Was bedeutet das für Deutschland? Der Ausbau der erneuerbaren Energien bedarf einer deutlichen Beschleunigung, die CO2-Zertifikatsmenge im Rahmen des ETS-Systems (Emissions Trading System) wird schneller reduziert, der CO2-Preis wird voraussichtlich steigen. Entsprechend nimmt der Dekarbonisierungsdruck auf die Industrie zu.

Nachhaltigkeit und ressourceneffizientes Wirtschaften bleibt somit eine langfristige Herausforderung für Unternehmen. Aber wie gelingt der Umstieg auf eine klimafreundliche, ressourcenschonende Produktion?

Auf dem ACOD Fachdialog "CO2-freie Produktion | Ressourceneffiziente Produktion" werden Ideen und Lösungen präsentiert und diskutiert - mit dabei Speaker von der BMW Group • SAACKE GmbH • ZF Group • IFA Group • ae group ag • ligenium GmbH • MITNETZ GAS • Q Cells • Think RE • Ingenics AG • Fraunhofer IWU • TU Dresden • Symate GmbH • Clavey Automotive Group.

Werfen Sie einen Blick in das Programm, um Näheres zu erfahren.

Weiter

Petra Peterhänsel, Leiterin des BMW Group Werks Leipzig, übernimmt die Führung des ostdeutschen Automobilnetzwerks ACOD.

+++ Der Vorstand des Automotive Cluster Ostdeutschland e.V. (ACOD) hat mit Petra Peterhänsel erstmals eine Frau zur Vorsitzenden des Vorstands gewählt. +++ Petra Peterhänsel folgt auf Hans-Peter Kemser, der für die BMW Group eine neue Aufgabe in Ungarn übernimmt. +++ Der Vorstand bedankt sich bei Hans-Peter Kemser für seine richtungsweisende und engagierte Arbeit im ACOD. +++

 Die Mitgliederversammlung des ACOD hat heute in Leipzig vakante Positionen im Vorstand besetzt. In der nachfolgenden Sitzung des Vorstands wurde die neue Leiterin des BMW Group Werks Leipzig zur Vorstandsvorsitzenden des Automobilnetzwerks in Ostdeutschland gewählt.

Weiter

© ACOD/ rawpixel.com - stock.adobe.com

ACOD Newsletter - Ausgabe 03.2022

Die März-Ausgabe des ACOD Newsletters ist erschienen.

Lesen Sie hier aktuelle Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem ACOD Netzwerk und der Automobilbranche...

Weiter

Ist Ihr Unternehmen fit für KI?

Im Rahmen des Projekts Künstlich und Menschlich Intelligent (K-M-I) arbeitet der ACOD zusammen mit Experten aus Forschungseinrichtungen und Unternehmen an der Zukunft der automatisierten Produktion. Ziel des seit Dezember letzten Jahres laufenden Projekts ist die Errichtung eines Kompetenzzentrum für Transformierte Arbeit in Westsachsen und des mitteldeutschen Kohlereviers.

Weiter

Arbeitsmarktintegration für Geflüchtete aus der Ukraine – Ein Überblick

Derzeit möchten viele Unternehmen den aus der Ukraine geflüchteten Menschen helfen, indem sie ihnen Arbeitsplätze anbieten. Teilweise besteht bereits eine Verbindung zu den ukrainischen Staatsangehörigen, weil diese in verbundenen Unternehmen oder bei Geschäftspartnern der Unternehmen beschäftigt sind. Teilweise handelt es sich aber auch um Branchen, die unter Fachkräftemangel leiden oder über Möglichkeiten verfügen, zusätzliche Mitarbeiter zu beschäftigen. Dieser Beitrag soll in aller Kürze die arbeits- und aufenthaltsrechtlichen Hürden und Möglichkeiten zusammenfassen.

Weiter

Klimaneutralität für Ihr Unternehmen

Wollen Sie mit ihrem Unternehmen klimaneutral werden und dabei Kosten sparen? Die Unternehmen Planted und Think RE können dabei helfen. Planted errechnet den Carbon Footprint und versorgt Unternehmen mit CO₂-Zertifikaten. Think RE verbindet Industrieunternehmen direkt mit dem Wind- und Solarpark, damit Sie sich gegen die steigenden Strompreise absichern können.

Weiter

Seite 5 von 16