Bundestagsabgeordnete Daniela Kluckert (FDP) zu Besuch bei Flammsyscomp

Unternehmer und Politik müssen sich stärker austauschen. Diese Erkenntnis prägte den Besuch von Daniela Kluckert beim aBB-Mitgliedsunternehmen Flammsyscomp in Hennigsdorf bei Berlin. Der geschäftsführende Gesellschafter, Thorsten Ladwig, präsentierte eine Reihe von Innovationen, die das Unternehmen in den letzten Jahren entwickelt hat. Aber natürlich ging es auch um die derzeitige kritische Situation der Automobilindustrie und der Zulieferer, auf die insbesondere Dr. Jens Katzek, Geschäftsführer des Automotive Cluster Ostdeutschland (ACOD) aufmerksam machte, der zusammen mit dem Vorstandsvorsitzenden des automotive BerlinBrandenburg e. V., Harald Bleimeister, an dem Gespräch teilnahm.

Auslöser der Runde war, das im November letzten Jahres durch den ACOD verfasste Positionspapier "Den deutlichen Strukturwandel in der ostdeutschen Automobilindustrie aktiv gestalten!", in dem u.a. sowohl eine größere Technologieoffenheit bei zukünftigen Antriebssystemen als auch der stringente Ausbau einer Energie- und Ladeinfrastruktur für eAutos gefordert wurde.

Zurück